Wohnen Sie in Deutschland und arbeiten in der Schweiz ? 
                                    Das richtige Angebot für Grenzgänger !  

 

Email senden
 Jung u. unkompliziert  Grenzgänger Versicherung
 Unternehmensgruppe
 Haag GmbH

 Max-Eyth-Str. 15
 78194 Immendingen
 Tel. 07462 / 371 328
 Fax 07462 / 1408

SIGNAL Haag


Hier gehts zum

Vergleich
Zusatzversicherungen »



Vergleich Grenzgänger Versicherung
FAQ Fragen und Antworten

Bitte wählen Sie Ihre Fragen zum Thema aus:
Meine Versicherung »»
Familienangelegenheiten »»
Prämien »»
Leistungen »»
Kostenbeteiligung Versicherte »»
Rückerstattung »»
Grenzgänger »»
Generika »»
Kostenbeteiligungsregelung Generika »»

 

Meine Versicherung

Ich bin nicht erwerbstätig / pensioniert. Muss ich an meiner Police etwas anpassen?
Ja. Da Sie von keinem Arbeitgeber gegen Unfall versichert sind, müssen Sie in der Grundversicherung die Unfalldeckung wieder einschliessen.
 
 
Kann ich die Unfalldeckung in meiner Krankenversicherung ausschliessen?
Nur Erwerbstätige, die mindestens 8 Stunden pro Woche beim gleichen Arbeitgeber tätig sind, können die Unfalldeckung in der Grundversicherung ausschliessen. Damit reduziert sich Ihre Prämie um 7%.
 
 
Weshalb ist die Gesundheitserklärung nötig?
Ja. Da Sie von keinem Arbeitgeber gegen Unfall versichert sind, müssen Sie in der Grundversicherung die Unfalldeckung wieder einschliessen.
 
 
Weshalb ist die Gesundheitserklärung nötig?
Bei Zusatzversicherungen nach dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) erfolgt bei Neu- oder Höherversicherung eine Beurteilung des medizinischen Versicherungsrisikos mittels einer Risikoprüfung. Diese Prüfung erfolgt anhand der Angaben in der Gesundheitserklärung, welche Bestandteil des Versicherungsantrages ist. Der Versicherer kann im Interesse der Versicherungsgemeinschaft Anträge ablehnen oder vorbestandene Krankheiten von der Versicherungsdeckung ausschliessen (Vorbehalt).
 
 
Wie bin ich gegen Lohnausfall versichert?
Angestellte:
In vielen Fällen hat der Arbeitgeber nur eine minimale gesetzliche Pflicht, den Lohn bei Krankheit weiterzubezahlen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber, wie lange Sie bei Krankheit den Lohn erhalten.
Selbstständige:
Von Gesetzes wegen tragen Sie dieses Risiko grundsätzlich selbst.

In beiden Fällen können Lücken vorkommen, die bei einer Arbeitsunfähigkeit massive finanzielle Folgen haben können.
 
 
Wie kann ich meine Prämienrechnungen spesenfrei bezahlen?
Mit LSV (Bank) oderDebit Direct(Post) erteilen Sie Vivao Sympany die Vollmacht, Ihre Prämien bei Fälligkeit direkt und unkompliziert Ihrem Konto zu belasten.
Dieses Vorgehen ist kostenlos und kann jeder Zeit rückgängig gemacht werden.
 
 
Wie kann ich meine Versicherung kündigen?
Das Versicherungsende richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen (KVG/VVG) und den Bestimmungen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) Link. Kündigungen sind nur dann gültig, wenn sie schriftlich und termingerecht erfolgen. Die Kündigung ist rechtzeitig erfolgt, wenn sie spätestens am letzten Tag vor Ablauf der Kündigungsfrist bei Ihrer jetzigen Krankenversicherungeingetroffen ist.
 
 
Wozu dient die Vivao Sympany CARD?
Die Vivao Sympany CARDgilt als Ausweis für Medikamentenbezug in der Apotheke, für Notfälle im Ausland und für andere Vivao Sympany Dienstleistungen.
 
 
Bei welchen Modellen befreie ich mich von der KVG-Pflicht (gesetzlich) in der Schweiz?
Die Modelle Vollkrankenversicherung bei der SIGNAL IDUNA Gruppe und das Grenzgängermodell bei der VIVIO SYMPANY setzen eine Befreiung von der KVG-Pflicht voraus.
 
 
Warum muss ich mich befreien lassen?
Wenn Sie in der Schweiz tätig sind, besteht automatisch die Versicherungspflicht nach KVG - gesetzlich. Aber als Grenzgänger haben Sie die Wahlmöglichkeit zwischen einen privaten, freiwilligen oder der gesetzlichen Versicherung, unabhängig vom Arbeitsverhältnis (Angestellter, Selbstständiger usw.) und dem Gehalt (keine Beitragsbemessungsgrenze).
 
 
Wie erfolgt die Befreiung?
Sie schreiben das für Sie zuständige kantonale Amt (wo Ihre Arbeitsstelle ist) an und bitten um Befreiung von der KVG-Pflicht. Diesem Schreiben legen Sie die Versicherungsbestätigung der von Ihnen gewählten Krankenversicherung (SIGNAL IDUNA Gruppe, VIVAO SYMPANY) bei sowie eine Kopie der Grenzgängerbewilligung.
 
 
Bin ich bei der Befreiung an eine Frist gebunden?
Sie können sich nur innerhalb 3 Monate ab Arbeitsbeginn in der Schweiz von der Versicherungspflicht nach KVG befreien.
 
 
Wie erfolgt die Rückkehr in die gesetzliche Krankenkasse in Deutschland?
Wenn Sie als Grenzgänger Ihre Tätigkeit in der Schweiz beenden, unterliegen Sie in Deutschland den Bestimmungen der Versicherungspflicht (Verdienst unter der Beitragsbemessungsgrenze). Wenn dies für Sie zutrifft, dann sind Sie automatisch pflichtig und werden von der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen und versichert.
 
 
Was heißt Beitragsbemessungsgrenze?
Die Beitragsbemessungsgrenze ist die Angabe des Bruttoverdienstes. Danach richtet sich in Deutschland die Krankenversicherungspflicht. Wer unter dieser Grenze verdient, ist gesetzlich krankenpflichtversichert. Wer über diese Grenze liegt, kann sich von der Versicherungspflicht befreien lassen und sich freiwillig oder privat vollkranken versichern.
 
 
Ist die Beitragsbemessungsgrenze eine feste Größe?
Nein, die Zahl wird jedes Jahr zum Jahresanfang neu festgelegt.
 
 
Was ist ein bilaterales Abkommen?
Das bilaterale Abkommen regelt die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Schweiz für einen Grenzgänger. Dieses Abkommen kommt zum Tragen, wenn der Grenzgänger sich für das Grenzgängermodell der VIVAO SYMPANY oder für die gesetzliche Versicherung der Helsana entscheidet.
 
 
Wie gestaltet sich das bilaterale Abkommen beim Grenzgängermodell der VIVAO SYMPANY?
Der Basisversicherungsschutz wird über den Tarif Mondial der Gesellschaft VIVAO SYMPANY versichert. Dieser Tarif beinhaltet ebenfalls allgemeine Pflegeklasse bei einem stationären Aufenthalt im Spital. Zusatzversicherungen für die Zahnabsicherung (im Grenzgängermodell nicht enthalten), Privatpatient im Krankenhaus, Krankenhaustagegeld und die Pflegeversicherung werden bei der Versicherungsgesellschaft in Deutschland abgesichert abgesichert.
 
 
Wie gestaltet sich das bilaterale Abkommen bei der gesetzlichen Absicherung - Helsana?
Der Basisversicherungsschutz wird über die Helsana abgesichert. Nach Antragstellung erhalten Sie das Formular E106. Dieses regelt die Zusammenarbeit der schweizerischen Krankenkasse Helsana mit einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse Ihrer Wahl. Dort geben Sie dieses Formular ab. Die deutsche Krankenkasse unterschreibt dieses Formular, schickt es an die Helsana. Nach Erhalt und Verarbeitung werden die beiden Krankenversichertenkarten Ihnen zugesandt.
 
 
Wie nutze ich die beiden Krankenkarten bei der gesetzlichen Absicherung nach KVG?
Mit der schweizerischen Krankenkarte können Sie in der Schweiz zu Arzt gehen. Es gelten andere Bedingungen als in Deutschland. Hier gelten Franchise. Mit der deutschen Krankenkarte gehen Sie in Deutschland zum Arzt. Es gelten die Bedingungen in Deutschland (Zuzahlungen bei Medikamenten, Quartalszahlung von 10 EUR, Zuzahlungen im Krankenhaus usw.)
 
 
Was bedeutet Franchise und wie hoch ist dieser?
Franchise bedeutet Selbstbeteiliung. In der Schweiz gilt in der Krankenversicherung die allgemeine Regel: Einmalig zahlen Sie 300 CHF im Jahr selber, nach vollständiger Bezahlung der 300 CHF tragen Sie 10% vom Rechnungsbetrages bis max. 700 CHF selber. Im Grenzgängermodell der VIVAO SYMPANY besteht die Möglichkeit, den einmaligen Franchisebetrag gegen Beitragssenkung zu erhöhen: 500 CHF; 1.000 CHF, 1.500 CHF; 2.000 CHF; 2.500 CHF. Für Kinder gelten geringere Franchise.
 
 
Was bedeutet VVG und KVG?
In der Schweiz gibt es 2 Versicherungsmöglichkeiten. Einmal das VVG - freiwillige bzw. private Krankenversicherung und das andere ist das KVG - die gesetzlich Absicherung.
 
 
Was für eine Grenzgängerbewilligung benötige ich für die Schweiz?
Für die Schweiz gelten mehrere Grenzgängerbewilligungen. Grenzgänger benötigen die Grenzgängerbewilligung G - Wohnsitz in Deutschland und Arbeit in der Schweiz.
Es gibt noch die Grenzgängerbewilligung B. Diese gilt für alle, die ihren Wohnsitz in die Schweiz verlegen. Wer die Grenzgängerbewilligung B erlangt, unterliegt der Krankenversicherungsbedingungen der Schweiz und die Absicherung einer Krankenversicherung (z.B. Zahnbehandlung, stationäre Wahlleistungen, Pflegeversicherung usw.) ist in Deutschland nicht möglich und muss in der Schweiz abgesichert werden.
 
 
Gibt es eine Beitragsrückerstattung?
Bei dem Vivao Sympany Tarif "Mondial" werden für ein beitragsfreies Jahr 100,00 CHF gutgeschrieben. Bei den Zusatzversicherungen der SIGNAL IDUNA (Zahn, Pflege, Krankenhaus) gibt es keine Beitragsrückerstattung, wenn Leistungsfreiheit vorliegen sollte.
 

 
Familienangelegenheiten

Ich bin schwanger. Kann ich mein Baby schon jetzt bei Vivao Sympany anmelden?
Ja. Da Sie von keinem Arbeitgeber gegen Unfall versichert sind, müssen Sie in der Grundversicherung die Unfalldeckung wieder einschliessen.
 
 
Ich bin schwanger. Kann ich meinen Versicherungsschutz jetzt noch anpassen?
Sobald die Schwangerschaft eingetreten ist, ist eine Erhöhung der Versicherungsleistungen in der Regel nicht mehr möglich. Um Deckungslücken zu vermeiden, schliessen Sie frühzeitig die von Ihnen gewünschten Versicherungen ab.

Bei den Zusatzversicherungenbesteht für Mutterschaftsleistungen eine Karenzfrist von 270 Tagen.
 
 
Ich lebe in Trennung. Bezahle ich nun als Alleinstehende/r höhere Prämien?
Eine Aufsplittung in einzelne Policen (z.B. bei einer Familientrennung) hat für Versicherte der Einzelversicherung keinen Einfluss auf die Prämienhöhe. Lediglich Angehörige einer kollektivberechtigten Person können durch den Verlust des Kollektivrabatts eine Prämienerhöhung erfahren.
 
 
Unser Kind ist erwachsen und soll in Zukunft seine Krankenversicherungsprämien selber zahlen. Was müssen wir tun, welche Angaben benötigen sie?
Bitte kontaktieren Sie uns. Vivao Sympany hat attraktive Angebote für junge Erwachsene. Gerne beraten wir Sie und Ihr Kind.
 
 
Welche ärztlichen Kontrollen zahlt Vivao Sympany bei einer Schwangerschaft?
Im Verlauf einer normalen Schwangerschaft sind bis sieben ärztliche Kontrolluntersuchungen und zwei Ultraschallkontrollen vollumfänglich in den Leistungen von Vivao Sympany eingeschlossen. Eine Fruchtwasseruntersuchung wird für Schwangere ab dem 35. Lebensjahr übernommen.
 
 
Wie ist die Kostenbeteiligung bei Mutterschaft?
In der Grundversicherung entfällt bei den Mutterschaftsleistungen die gesetzliche Kostenbeteiligung. Bei zusätzlichen Kontrolluntersuchungen oder anderweitigen Behandlungen während der Schwangerschaft ist jedoch die gesetzliche Kostenbeteiligung zu entrichten, ebenso für Medikamente, die Ihnen Ihr Arzt während der Schwangerschaft verschreibt.
 
 
Wie muss ich vorgehen um Stillgeld zu erhalten?
Wenn Sie mindestens vivao standard versichert sind, bezahlt Vivao Sympany nach einer Stillzeit von zehn Wochen ein Stillgeld von CHF 250.-. Um das Stillgeld zu erhalten, müssen Sie ein Stillgeldformular ausfüllen und vom Arzt, von der Hebamme oder der Stillberaterin bestätigen lassen.
  • Stillberatung
    vivao Sympany vergütet drei Stillberatungen aus der Grundversicherung.
  • Milchpumpe
    Die Miete einer Milchpumpe wird zu den gesetzlichen Tarifen vergütet.
  • Kontrolluntersuchungen
    Ihre erste Kontrolluntersuchung nach der Geburt gilt als
    Mutterschaftsleistung.
  • Tipp
    Kontrollieren Sie stets, ob Ihr Arzt auf der Rechnung den Vermerk <<Mutterschaft>> angebracht hat. Falls nicht, fügen Sie ihn eigenhändig hinzu.
     
 
Welche ärztlichen Kontrollen zahlt Vivao Sympany bei einer Schwangerschaft?
Im Verlauf einer normalen Schwangerschaft sind bis sieben ärztliche Kontrolluntersuchungen und zwei Ultraschallkontrollen vollumfänglich in den Leistungen von Vivao Sympany eingeschlossen. Eine Fruchtwasseruntersuchung wird für Schwangere ab dem 35. Lebensjahr übernommen.
 
 
Ich möchte später Kinder haben und bin als Grenzgänger freiwillig bei der VIVAO SYMPANY versichert. Kann ich innerhalb der Schweiz in die gesetzliche Krankenkasse wechseln?
Ja, das ist möglich. Aber wenn man sich für die gesetzliche Variante (KVG) entschieden hat, kann man nicht mehr zurück wechseln in das Grenzgängermodell oder die private Vollkrankenversicherung. Einzigste Ausnahme: Unterbrechung der Grenzgängereigenschaft.
 
 
Ist ein Wechsel (z.B. bei Schwangerschaft) innerhalb VVG und KVG möglich?
Ein Wechsel von VVK (Mondialtarif VIVAI SYMPANY) in den KVG-Tarif (gesetzlich) ist möglich. Wenn man einmal sich für die gesetzliche Absicherung nach KVG entscheidet, kann man nicht wieder zurück. Diese Absicherung gilt solange, wie man Grenzgänger ist. Einzige Ausnahme: Wird die Grenzgängertätigkeit unterbrochen, hat man bei Wiederaufnahme die freie Wahl des Versicherungsschutzes.
 

 
Prämien

Kann ich mit Vivao Sympany Prämien sparen?
Als Vivao Sympany Kunde haben Sie viele Möglichkeiten, Prämien zu sparen.
  • Zurückhaltung bei Arztbesuchen
    Zurückhaltung bei Arztbesuchenverursacht weniger Kosten und entlastet das eigene Portemonnaie.
  • Gesund leben
    Lebenslust ist die beste Medizin. Diese Medizin ist bei Sympany Präventio erhältlich!
     
 
Wieso steigen die Prämien immer wieder?
Da die Kosten im Gesundheitswesen stetig steigen, müssen die Prämien der Krankenversicherung auch angepasst werden. Dabei müssen die Prämien nicht nur die erhöhten Leistungen decken, sondern auch zur weiteren Bildung von Reserven beitragen.
 

 
Leistungen

Warum wird in der Grundversicherung nichts an die Zähne bezahlt?
Mit wenigen Ausnahmen (z.B. bei Unfällen) sind zahnärztliche Leistungen in der Grundversicherung keine Pflichtleistungen. Grundsätzlich deckt die Grundversicherung nur dann Zahnbehandlungen, wenn es sich um Erkrankungen des Kausystems oder um Allgemeinerkrankungen (konsekutive und vorausgehende Behandlungen) handelt. Wenn Sie aber bei Vivao Sympany eine separate Zahnversicherung abgeschlossen haben, übernehmen wir alle Behandlungen im Rahmen der Versicherungshöhe.

 
 
Was wird für das Ziehen der Weisheitszähne bezahlt?
Vivao Sympany zahlt das Ziehen der Weisheitszähne, wenn Sie mindestens vivao standard versichert sind.
 
 
Wo finde ich Informationen zu den Vivao Sympany Leistungen?
Leistungsübersicht Heilungskosten
 

 
Kostenbeteiligung Versicherte

Wann kann ich meine Franchise ändern?
Eine Erhöhung der Franchise kann auf Jahresanfang erfolgen.
Der Wechsel zu einer tieferen Franchise ist frühestens ein Jahr nach Beitritt zur Versicherung unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist auf Ende eines Kalenderjahres möglich.
 
Was ist die Franchise?
Wenn Kosten für Arzt, Spital oder Medikamente entstehen, müssen die Versicherten gemäss Gesetz (KVG) in jedem Kalenderjahr mindestens CHF 300.- der Kosten selbst übernehmen. Diese erste Kostenbeteiligung wird Jahresfranchise genannt.

Erst wenn die Kosten im Kalenderjahr die vereinbarte Franchise übersteigen, übernimmt die Krankenversicherung von den weiteren Kosten 90 Prozent (10 Prozent Selbstbehalt gehen zulasten der Versicherten) bist maximal 700 CHF.
 
 
Welches Datum ist für die Erhebung der Franchise massgebend?
Massgebend für die Berechnung der Franchise ist immer das Behandlungsdatum.
 
 
Worum geht es bei der Kostenbeteiligung?
Die Versicherten müssen sich gemäss Gesetz (KVG Art. 64) an den Kosten für die erbrachten Leistungen aus der Grundversicherung beteiligen. Die Kostenbeteiligung besteht aus:
  • Franchise
    Ab vollendetem 18. Altersjahr beträgt die gesetzliche Minimaljahresfranchise in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung CHF 300.- Für Kinder wird keine Franchise erhoben. Versicherte haben die Möglichkeit, ihre Franchise freiwillig bis auf maximal CHF 2’500.– (Erwachsene) und CHF 600.- (Kinder) zu erhöhen.
  • Selbstbehalt
    10% der die Franchise übersteigenden Kosten.
    Jährlicher Höchstbetrag:CHF 700.- für Erwachsene, CHF 350.- für Kinder.
  • Spitalbeitrag
    CHF 10.- pro Tag.

 


 
Rückerstattung

Muss ich den Einzahlungsschein beilegen?
Nein, den Einzahlungsschein benötigen Sie selbst zur Begleichung der Arztrechnung. Vivao Sympany vergütet Ihnen den versicherten Betrag auf Ihr Bank- oder Postkonto.
 
 
Muss ich eine Arzt- / Spitalrechnung zuerst selbst bezahlen und anschliessend an die Vivao Sympany senden oder umgekehrt?
Wenn die Rechnung auf Sie ausgestellt ist, müssen Sie die Rechnung bezahlen. Senden Sie die Rechnung zur Beurteilung und zur schnellen Rückvergütung gleich anVivao Sympany.

Wir empfehlen Ihnen, die Rechnung erst dann zu bezahlen, wenn Sie von uns die Rückerstattung erhalten haben. Damit helfen Sie uns, gegen überhöhte Rechnungen von Leistungserbringern (Ärzte, Spitäler usw.) vorzugehen. So können wir gemeinsam verhindern, dass Sie mehr bezahlen als nötig.

Falls wir noch keine Kontoverbindung von Ihnen haben, geben Sie uns bitte ein Bank- oder Postkonto für die unkomplizierte und schnelle Rückvergütung an.
 
 
Warum muss ich die Krankenversicherungsprämie im Voraus bezahlen?
Bei Versicherungen ist es wie mit der Miete: Bevor Sie Leistungen in Anspruch nehmen können, müssen die Versicherungsprämien bezahlt sein.
 
 
Warum wurde die diese Rechnung vom Arzt, Labor, Apotheke etc. nicht bezahlt?
Vom Rechnungsbetrag wird zuerst immer Ihre Kostenbeteiligung (Jahresfranchise und Selbstbehalt) abgezogen. Solange bis Ihre Kostenbeteiligung voll bezahlt ist. Wenn der Rechnungsbetrag kleiner ist als Ihre Jahresfranchise, erhalten Sie keine Rückerstattung, sondern lediglich eine Abrechnung. Dort sehen Sie, dass der Rechnungsbetrag bereits an der Franchise abgezogen wurde und wie hoch Ihre restliche Jahresfranchise noch ist.
 
 
Wohin soll ich die Arztrechnungen senden?
Arztrechnungen bezahlen Sie immer selbst. Der Arztrechnung ist ein Rückerstattungsbeleg beigefügt. Damit wir Ihnen das Geld zurückerstatten können, senden Sie bitte den Rückerstattungsbeleg an Vivao Sympany. Sie erhalten dann die Kosten abzüglich der Kostenbeteiligung zurückerstattet. Bitte notieren Sie auf dem Rückerstattungsbeleg die Versichertennummer der behandelten Person.
 

 
Grenzgänger

Bietet Vivao Sympany für Grenzgängerinnen und Grenzgänger auch eine KVG-Versicherung an?
Ja, Vivao Sympany bietet mit euroline eine Versicherung gemäss dem Abkommen über den freien Personenverkehr an. Sie sichert jedoch nur die Leistungen gemäss dem Sozialtarif des jeweiligen Wohnstaates und der Schweiz zu.
 
 
Die meisten KVG-Prämien für EU-Bürger sind höher als die von Schweizer Bürgern, warum dies?
Für Personen in der EU gelten pro Land unterschiedliche Prämien. Die Prämienhöhe wurde aufgrund der zu erwartenden Kosten sämtlicher Personengruppen (Grenzgänger, Rentner, Arbeitslose und Familienangehörige) und der Durchschnittskosten der letzten Jahre in den jeweiligen Ländern ermittelt (Art. 93, 94 und 95, Verordnung (EWG) 574/72). Ausserdem sieht das Abkommen vor, dass Vivao Sympany im Ausland Leistungen entrichten muss (z.B. Zahnleistungen), die nicht im Schweizer KVG-Leistungskatalog enthalten sind.
 
 
Ich arbeite in der Schweiz, mein Wohnort liegt jedoch im Ausland. Kann ich mich bei Vivao Sympany versichern lassen?
Ja, unsere Angebote heissen vivao mondial und vivao euroline.
Mit der Einführung der bilateralen Verträge zwischen der Schweiz und der Europäischen Union wurden die Voraussetzungen für den Abschluss der obligatorischen Krankenversicherung geändert: Für Grenzgänger, die in der Schweiz arbeiten und deren nichterwerbstätige Familienangehörige gilt in allen Nachbarländern der Schweiz ein Wahlrecht. Sie können also frei wählen, ob sie die Versicherung in der Schweiz oder in ihrem Wohnsitzland abschliessen wollen. Erwerbstätige Familienangehörige bleiben aber weiterhin am Arbeitsort versicherungspflichtig.
 
 
Ist Vivao Sympany eine gesetzliche Krankenversicherung?
In der Schweiz entscheidet, anders als zum Beispiel in Deutschland, nicht die Krankenversicherung, sondern das Versicherungsprodukt über die gesetzliche Unterstellung. Vivao Sympany bietet neben der gesetzlichen (sozialen) Versicherung gemäss KVG auch Zusatzversicherungen gemäss VVG an. So wird zum Beispiel das Grenzgängerversicherungsprodukt vivao mondial auf privatrechtlicher Basis angeboten.
 
 
Kann man sich von der Versicherungspflicht in der Schweiz befreien?
Für Personen und deren nichterwerbstätige Familienangehörige, die in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Finnland, Portugal oder Spanien (nur Rentner) wohnen und in der Schweiz arbeiten, oder von der Schweiz eine Rente beziehen, besteht die Möglichkeit, sich auf Gesuch von der Versicherungspflicht in der Schweiz befreien zu lassen. Sie können sich von der Versicherungspflicht nach KVG in der Schweiz befreien lassen, wenn sie nachweisen, dass sie für Krankheitsfälle im Wohnstaat, während eines Aufenthalts in anderen EU-Ländern sowie in der Schweiz gedeckt sind (Art. 2 Abs. 6 KVV).
 
 
Können die Prämien auch via Lohnabzug entrichtet werden?
Grundsätzlich nicht, da die Schweiz das Prinzip der Kopfprämien (Prämien werden pro Person erhoben) kennt. Ausnahmen sind nur in bestimmten Vivao Sympany Rahmenverträgen möglich.
 
 
Warum sind die vivao mondial Tarife günstiger als die einer KVG-Versicherung?
vivao mondial ist eine Privatversicherung, die anderen Finanzierungskriterien als denen der KVG-Versicherung unterliegt. Die Prämie ist risikogerecht (nach Alter, Wohnort, Versicherungsdeckung etc.) berechnet.
 
 
Was brauchen Versicherte von vivao euroline für die Leistungsabwicklung?
Personen, die sich mit vivao euroline versichern, benötigen die sogenannten E-Formulare zur Leistungsabwicklung, die über die definierten aushelfenden Träger und Verbindungsstellen in den jeweiligen Staaten erfolgt.

 

 
Welche Fristen sind für die Befreiung von der Versicherungspflicht einzuhalten?
Der Antrag auf Befreiung ist innerhalb von 3 Monaten nach Entstehung der Versicherungspflicht in der Schweiz zu stellen, d.h. also nach der Erteilung der Grenzgängerbewilligung oder nach erstmaligem Bezug einer Schweizer Rente.

 

 
Wer ist in der Schweiz versicherungspflichtig?
Es gilt die grundsätzliche Versicherungspflicht, basierend auf dem Erwerbsort. Die Versicherungspflicht erstreckt sich auf den Bereich der sozialen Krankenversicherung. Das heisst, dass sich grundsätzlich folgende Personen gemäss den gesetzlichen Bestimmungen in der Schweiz nach KVG versichern lassen müssen:
  • Alle in der Schweiz arbeitstätigen Bürger der EU und ihre nichterwerbstätigen Familienangehörigen mit Wohnsitz in der EU (Ausnahme bilden deutsche Grenzgänger, deren nichterwerbstätige Familienangehörige sich nicht zusammen mit dem Arbeitstätigen versichern lassen müssen).
  • In der EU wohnhafte Bezüger von Schweizer Renten oder Arbeitslosengelder (und deren nichterwerbstätige Familienangehörige), die in ihrem Wohnland keine Rente erhalten.

 

 
Wer soll sich von der Versicherungspflicht in der Schweiz befreien lassen?
Personen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Finnland, Portugal oder Spanien (nur Rentner):
  • mit einer vivao mondial
  • mit einer anderen bestehenden Privatversicherung
  • bei Unterstellung unter die Sozialversicherung des Wohnlandes (z.B. AOK)

 

 
Werde ich als Rentner aus vivao mondial "ausgesteuert"?
Nein, Vivao Sympany sichert Ihnen die Weiterversicherung in vivao mondial auch im Rentenalter uneingeschränkt zu. Zudem verzichtet Vivao Sympany ausdrücklich auf die Kündigung im Schadenfall und bei Vertragsablauf.

 

 
Werde ich als Rentner aus vivao mondial "ausgesteuert"?
Nein, Vivao Sympany sichert Ihnen die Weiterversicherung in vivao mondial auch im Rentenalter uneingeschränkt zu. Zudem verzichtet Vivao Sympany ausdrücklich auf die Kündigung im Schadenfall und bei Vertragsablauf.

 


 
Generika

Mein Arzt oder mein Apotheker machen mich nicht jedes Mal auf die kostengünstige Alternative einer Behandlung mit Generika aufmerksam. Was kann ich tun?
Machen Sie den ersten Schritt und fragen Sie nach Generika, bevor Ihnen ein Medikament verschrieben wird.

Fragen Sie Ihren Apotheker beim Einlösen des ärztlichen Rezepts, ob das Originalmedikament auch als Generikum erhältlich ist. Das grosse Angebot an rezeptfreien Generika bietet auch ein grosses Sparpotenzial – fragen Sie nach!
 
 
Ist ein hoher Preis auch bei altbewährten Arzneimitteln gerechtfertigt?
Nein. Deshalb ist es anderen pharmazeutischen Unternehmen erlaubt, Arzneimittel nach Ablauf des Patentschutzes zu kopieren und es zu einem wesentlich tieferen Preis auf den Markt zu bringen.

 

 
Sind Generika wirklich gleich gut wie das Original?
Generika erfüllen dieselben Qualitätsanforderungen der schweizerischen Behörden wie die Originalpräparate. Die generell tieferen Preise für dieselbe Qualität lassen sich zur Hauptsache mit dem Ablauf des Patentschutzes auf den Wirkstoff erklären.
 
 
Warum sind neue Medikamente teuer?
Die Entwicklung eines neuen Medikamentes bis zu seiner Zulassung ist mit hohen Investitionen verbunden. Damit die Herstellerfirmen ihre Kosten wieder erwirtschaften können, werden die Medikamente mit einem Patent bis zu 20 Jahre lang geschützt. Das heisst, sie geniessen vollständige Exklusivität.
 
 
Was sind Generika eigentlich genau?
Generika sind Medikamente, die den gleichen Wirkstoff und die gleiche Wirkstoffmenge enthalten wie das Originalmittel. Durchschnittlich sind sie jedoch 30%, in Einzelfällen sogar bis zu 60% günstiger.
 
 
Wer entscheidet darüber, welches Medikament verschrieben wird?
Sie als Patientin oder als Patient haben Mitentscheidungsrecht darüber, welche Leistungen Sie im Gesundheitswesen in Anspruch nehmen wollen. Natürlich steht hier die Beratung Ihres Arztes oder Ihres Apothekers im Vordergrund.Auch bei Generika.

Der Arzt entscheidet, welches Medikament für Ihr Gesundheitsproblem am besten geeignet ist. Sie haben aber jederzeit das Recht, zu entscheiden, ob Sie ein teures Originalpräparat haben wollen oder ein kostengünstiges Generikum.


Der Apotheker hat seit Anfang 2001 gemäss dem Eidgenössischen Krankenversicherungsgesetz das Recht, statt des ärztlich verordneten Originalpräparats ein kostengünstiges Generikum abzugeben. Diese sogenannte Substitution ist immer dann möglich, wenn der Arzt auf dem Rezept nicht ausdrücklich das Originalpräparat verschreibt. Der Apotheker ist verpflichtet, den verschreibenden Arzt über die Substitution zu informieren.
 
 
Wo spare ich beim Kauf von Generika?
  • Wenn Ihre Krankenversicherung durch die Medikamentenkosten weniger belastet wird, zahlen Sie eine tiefere Prämie.
  • Beim Kauf von Generika für die Selbstbehandlung sparen Sie bis zu 30%.
  • Für kassenpflichtige Generika beträgt der Selbstbehalt für den Versicherten nur 10%. Bei kassenpflichtigen Originalmedikamenten beträgt der Selbstbehalt 20%, falls das Medikament auch als Generikum vorhanden ist.
     

 
Kostenbeteiligungsregelung Generika

Brauchen chronisch Kranke für jeden Bezug eines ersetzbaren Originalpräparats eine medizinische Begründung, um die höhere Kostenbeteiligung zu sparen?
Die medizinische Begründung gilt pro Rezept. Stellt der Arzt ein Dauerrezept aus, ist die medizinische Begründung auf dem Rezept für die gesamte Bezugsdauer gültig.

 

 
Ich werde seit mehreren Jahren erfolgreich mit einem Medikament therapiert. Werde ich mit der neuen Kostenbeteiligungsregelung gezwungen auf ein unbekanntes Generikum umzusteigen?
Der erhöhte Selbstbehalt von 20% wird nur auf Originalmedikamente erhoben, die problemlos durch Generika ersetzt werden können.

Besprechen Sie den Umstieg auf ein Generikum mit ihrem Arzt. Liegen medizinische Gründe für eine Fortsetzung der Therapie mit dem Originalpräparat vor, kann der Arzt das bisher verwendete Medikament verschreiben, ohne dass der erhöhte Selbstbehalt fällig wird.
 
 
Kann ein Apotheker weiterhin Originalpräparate ersetzen?
Ja, sofern der Arzt auf dem Rezept nicht aus medizinischen Gründen das Originalpräparat verschreibt.
 
 
Muss der Arzt mich über die Möglichkeit, ein Originalpräparat zu ersetzen, informieren?
Ja. Ärzte sind verpflichtet, ihre Patienten zu informieren, sobald ein Generikum in der Spezialitätenliste aufgeführt ist, das ein Originalpräparat ersetzen kann.
 
 
Wer bestimmt darüber, ob eine medizinische Begründung für die Einnahme eines Originalpräparates vorliegt?
Der Arzt. Verlangt der Arzt aus medizinischen Gründen ausdrücklich die Abgabe des Originalpräparates, wird der ordentliche Selbstbehalt von 10% erhoben. Der Arzt vermerkt die medizinische Notwendigkeit auf dem Rezept und der Rechnung.
 

 
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Infos unter Datenschutzerklaerung.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk